Author Archives: Simone Harland

  • Ein kleines Reptil im Farn.

    Hackschnitzelblues

    Posted on 21. Mai 2014 by Simone Harland in Landleben, Rural Legends.

    Abends tobt in den Gärten der Umgebung ein nicht zu überhörender Kampf der Giganten: Godzilla, alias die Motorsense, vs. Mechagodzilla, den Rasenmäher. Godzilla bläht die Nüstern, lässt ein röhrendes „Memm“ erschallen, das von Mechagodzilla sofort von einem rasselnden „Pött“ erwidert wird. Das kann Godzilla nicht auf sich sitzen lassen. „Memm-memm-mehemm“, brüllt er. Zur Unterstützung seiner […]

    Post Tagged with
    Continue Reading...
    No Comments.
  • Bienennisthöhlen in Lautsprechern

    Die Bienen in den Lautsprechern

    Posted on 12. Mai 2014 by Simone Harland in Fundstücke, Tiere.

    Letztes Jahr nisteten Amseln in unserem im Blumentopf wachsenden Lorbeerbusch, dieses Jahr haben wir Bienen. Vielleicht auch nur eine Biene oder zwei. Denn es gibt sogenannte Einsiedlerbienen, die nicht staatenbildend sind und in ihrer kurzen Lebensspanne als Biene eigentlich nur dafür sorgen, ihre Art zu erhalten. Natürlich bestäuben auch sie Pflanzen, aber das tun sie […]

    Post Tagged with
    Continue Reading...
    No Comments.
  • Lesen gefährdet die Dummheit, trotzdem sollten Autoren an die Satzlänge denken.

    Kurze Sätze, lange Sätze – Satzlängen und ihre Wirkung

    Posted on 6. Mai 2014 by Simone Harland in Schreiben.

    Bei Filmen haben sich die Sehgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. So wurden noch in den 1970er Jahren die meisten Filme viel langsamer erzählt als heute. Bestes Beispiel sind die Weihnachtsvierteiler wie „Zwei Jahre Ferien“, „Die Schatzinsel“, „Michael Strogoff“ und natürlich „Der Seewolf“, die sich Zeit ließen, um die Geschichte zu entwickeln. Heute dominieren […]

    Post Tagged with
    Continue Reading...
    8 Comments.
  • Mein Dorf von A bis Z

    Posted on 27. April 2014 by Simone Harland in Landleben, Zum ersten Mal.

    Ha, und wieder ein erstes Mal! Ich nehme nämlich zum ersten Mal an einer Blogparade teil. Und bin ganz aufgeregt. Meine Autorenkollegin Birgit Ebbert hat zur Blogparade „Meine Stadt von A bis Z“ aufgerufen. Und ich darf mitmachen, obwohl ich nicht in einer Stadt wohne. Hier nun also mein Dorf-Alphabet für Pegestorf: A wie Angeln. […]

    Post Tagged with
    Continue Reading...
    14 Comments.
  • Gans, die ihren Hals vorstreckt, mit Ente im Vordergrund

    Beste Freunde für immer

    Posted on 20. April 2014 by Simone Harland in Landleben, Rural Legends, Tiere.

    Wegelagerer gibt es in Deutschland höchstens noch im Märchen. Dachte ich bislang jedenfalls. Bis ich neulich im Ort auf eine neue Art von Wegelagerern traf: Eine Gans und eine Ente versperren mir seitdem fast täglich den schmalen Weg, der am toten Arm der Weser entlang führt. Es handelt sich bei der Ente übrigens um die, […]

    Post Tagged with ,
    Continue Reading...
    3 Comments.
  • Startseite von "Geboren in den Sechzigern"

    Tada!

    Posted on 9. April 2014 by Simone Harland in Autorenleben, Schreiben.

    Darf ich vorstellen? Geboren in den Sechzigern, mein neues Blog, hat das Licht der Welt erblickt. Endlich! Denn eigentlich konnte es mir nicht schnell genug gehen. Trotzdem hat es von der Idee bis zur Ausführung ein paar Monate gedauert. Denn selbstverständlich musste erst einmal das Konzept stehen, dann habe ich mir Gedanken über den Aufbau […]

    Post Tagged with
    Continue Reading...
    No Comments.
  • Poetry-Slam Schüler auf der Bühne

    Von Küchen, Zukunftstagen und Poetry-Slams

    Posted on 6. April 2014 by Simone Harland in Zum ersten Mal.

    Tschuldigung. Ich bin spät dran mit meinem Märzbericht über die Dinge, die ich in diesem Monat zum ersten Mal in meinem Leben gemacht habe. Doch schuld daran ist eines dieser Dinge. Nämlich die Küchenrenovierung. So eine Renovierung kostet leider Zeit, die einem dann für andere Dinge fehlt. Zum Beispiel fürs Schreiben von Blogbeiträgen … Aber […]

    Post Tagged with ,
    Continue Reading...
    4 Comments.
  • Babypuppe Gesicht

    Ist es wichtig, ob die Protagonistin blond ist? Figurenbeschreibung in Geschichten

    Posted on 25. März 2014 by Simone Harland in Autorenleben, Schreiben.

    Menschen, die Geschichten erzählen, haben meistens eine klare Vorstellung von den Hauptpersonen ihrer Geschichten. Viele planen die wesentlichen Merkmale ihrer Figuren genau, legen vielleicht sogar ein ausführliches Charakterprofil an und stellen ihren Figuren Fragen nach ihren größten Ängsten, dem wichtigsten Vorkommnis in ihrem bisherigen Leben und nach dem, was sie lieben oder hassen. Das alles […]

    Continue Reading...
    4 Comments.
  • Mit Finger in Dreck gezeichnete Aufschrift auf Auto: Marcel der Zerstörer

    Der Zerstörer is in da Dorf

    Posted on 23. März 2014 by Simone Harland in Landleben, Zum ersten Mal.

    Das Dorfleben ist voller Klatsch und Tratsch. Das zumindest glauben viele, die nicht auf dem Land wohnen. Schade, dass es nicht so ist. Denn dann hätte ich die neuesten Ereignisse nicht verpasst. Doch vielleicht fange ich besser von vorne an … Im Rahmen meines Experiments, in diesem Jahr jeden Monat etwas zum ersten Mal zu […]

    Post Tagged with ,
    Continue Reading...
    No Comments.
  • Unterschenkelknochen einer Kuh

    Sachensucher

    Posted on 14. März 2014 by Simone Harland in Fundstücke, Landleben.

    Als Kind war ich eine Sachensucherin. Wie Pippi Langstrumpf bin ich losgezogen und habe nach Dingen gesucht, die andere Menschen verloren, weggeworfen oder versteckt hatten. Insgeheim habe ich wohl gehofft, einen Schatz zu finden, den andere – Piraten vielleicht? – vergraben hatten. Hat nicht geklappt, wie man sieht. Vielleicht auch, weil ich nie gegraben habe. […]

    Post Tagged with
    Continue Reading...
    No Comments.